Sonntag, 6. August 2017

{ Rezension} Schicksalsbringer - Stefanie Hasse

Hallo Bücherfreunde! Ich hatte das Buch in letzter Zeit so oft auf Insta gesehen, dass ich es auch unbedingt haben wollte, denn das Cover alleine war schon sehr ansprechend. Wie und ob mir das Buch gefallen hat, dass könnt ihr nun in meiner Rezi lesen.


Verlag: Loewe
Genre: Jugendbuch
Preis: 16,95€ (D)
Seitenanzahl: 413
Format: Gebunden 
ISBN:  978-3-7855-8569-6
Erscheinungsdatum: 24.07.217

Kiera war noch ein kleines Mädchen, als ihr ein unheimlich er Mann auf dem Jahrmarkt eine geheimnisvolle Münze zusteckte. Jahre später findet sie die Münze beim Aufräumen wieder und verletzt sich daran. Von da an steht Kiera's Leben Kopf: an der Schule tauchen die mysteriösen Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden auf. Und Phoenix - unfreundlich, überheblich, aber wahnsinnig attraktiv - behauptet, Kiera könne mit der Münze das Schicksal beeinflussen. Daher durfte er nun einen ganzen Mondmonat lang nicht mehr von ihrer Seite weichen.. 

Wie ich oben schon erwähnt habe, finde ich das Cover richtig schön gestaltet und auch die einzelnen Kapitel sind mit der Münze wunderschön hervorgehoben.

                                   

Kommen wir nun einmal zur Story. Schon ab der ersten Seite war ich in der Geschichte gefangen, denn Kiera unsere Hauptprotagonistin ist ein junges sympathisches Mädchen, - was mich zwar über einige Handlungsweisen schmunzeln ließ, aber den Lesern zeigt, dass sie ihr Herz am rechten Fleck hat. Denn für ihren besten Freund Cody würde sie so gut wie alles tun!  Zu Phoenix und Hayden kann ich nur sagen, dass beide absolut heiß sind, - und ja, dass meine ich genau so! 

Die Geschichte wird aus der Sicht von Kiera erzählt, was mir besonders gut gefallen hat. Ab und an haben wir ein kurzes Kapitel, was in kursiv geschrieben ist, wer genau da etwas erzählt, dass müsst ihr selber raus finden. 

Eingestehen muss ich, dass die Geschichte doch recht vorhersehbar anfängt, - doch das ändert sich schnell wieder und die Story nimmt eine Wendung mit der ich so nicht gerechnet hätte. Was mir bei diesem Buch aber auch aufgefallen ist, es gab so ein paar Momente wo ich das Gefühl hatte ich würde Twilight lesen. Zwar war es nur ein bisschen am Anfang, doch ab und an dachte ich mir "Bella? Edward? Ihr auch hier?" 

Doch alles in allem hat mir das Buch wahnsinnig gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt auf Band 2 der im Frühjahr 2018 erscheinen soll. 



1 Kommentar:

  1. Huhu liebe Anni!

    Ich lese Schicksalsbringer auch gerade und hoffe, dass mich die Geschichte genauso begeistern kann wie dich! Bisher finde ich es sehr flüssig zu lesen und auch spannend, aber das gewisse Etwas fehlt mir noch. Sehr viele Seiten habe ich aber auch noch nicht gelesen, also vielleicht wird's noch. ;)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen