Sonntag, 18. Juni 2017

{Rezension} Ein Sommergarten in Manhattan von Sarah Morgan

Hallo Bücherwürmer 💕 Ich hatte eine richtig blöde Leseflaute und wollte sie endlich bekämpfen. Das habe ich dann auch getan und zwar mit "Ein Sommergarten in Manhattan von Sarah Morgan" und ich bin absolut begeistert von diesem Buch. 
Dankeschön auch an den HarperCollins Verlag, für das Rezensionsexemplare 💝 


Verlag: mtb
Genre: Roman
Übersetzung: Jutta Zniva
Preis: 9,99€ (D)
Seitenanzahl: 384
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3956496707 
Erscheinungsdatum: 12.06.2017

Pflanzen sind Frankie die liebsten Lebewesen. In New York verschönert sie als Blumen-Dekorateurin die Feste der Reichen und Schönen mit kostbaren Gestecken – doch ihre wahre Liebe gilt den Dachgärten der Stadt. Als der attraktive Bruder ihrer besten Freundin sie für ein exklusives Gartenprojekt einspannen will, stimmt sie zu – ohne zu wissen, dass es ihre Gefühle bald auf eine harte Probe stellen wird …

Der Schreibstil von diesem Buch ist einfach grandios! Schon ab der ersten Seite war ich in der Geschichte gefangen, denn die Autorin schafft es, durch ihre Erzählperspektive und dem Schreibstil, den Leser gefangen zu halten. Jede Person wird mit so viel Liebe und Gefühl beschrieben, dass ich ein genaues Bild vor Augen hatte. 

Frankie, unsere Hauptprotagonistin, war mir von Anfang an sympathisch und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Sie ist eigentlich sehr Selbstbewusst, doch sobald es um ihr Liebesleben geht oder um Männer, wird sie sehr ängstlich.  

"Ein Buch kann einen fast das Gleiche geben wie eine Liebesbeziehung. Es bringt einen zum Lachen, es kann einen in eine andere Welt versetzen und man lernt jede Menge Neues kennen." (Seite 22) 

Matt ist ein hilfsbereiter, offener und freundlicher Mensch. Er hat immer ein offenes Ohr für seine Angestellten und Freunde. Die Autorin zeigt hier, dass es nicht immer ein Bad Boy sein muss, der einem zum schmelzen bringen kann.Matt´s Gefühle für Frankie werden schnell klar und er möchte ihr zeigen, dass sie ihm vertrauen kann und sie keine Angst, vor der Liebe haben braucht. 

Die Geschichte war von Anfang bis Ende toll. Das Buch hat viel Gefühl und Wendungen mit denen ich so nicht gerechnet hätte. Ich musste mehrmals laut los lachen, hatte was zum schmunzeln und musste mir ab und an eine Träne weg drücken. Zum Schluss kann ich nur sagen, ich finde das Buch sehr gelungen und freue mich auf die Geschichte rund um Eva. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen