Mittwoch, 21. Juni 2017

{Rezension} BabyDoll von Hollie Overton

Hallo Bücherwürmer 💖 Vor kurzem ist "Babydoll" von Hollie Overton erschienen. Das Cover und den Klappentext fand ich schon sehr ansprechend und war froh, als ich das Buch vom Goldmann Verlag zur Verfügung gestellt bekommen habe. Vielen lieben Dank dafür.



Verlag: Goldmann
Genre: Roman
Übersetzung: Marie-Luise Bezzenberger
Preis: 15,00€ (D)
Seitenanzahl: 352
Format: Broschiert
ISBN: 978-3442205202 
Erscheinungsdatum: 15.05.2017
Buch bei Amazon Buch beim Verlag


Lily Risers neues Leben beginnt an einem kalten Winterabend: Nur mit einem dünnen Schlafanzug bekleidet tritt sie vor die Tür, drückt ihre Tochter an sich – und rennt los. Weg von dem Haus im Wald, weg von dem Mann, der sie acht Jahre lang gefangen hielt. Dem Vater ihrer Tochter Sky, dem Mann, der an diesem Abend zum ersten Mal einen Fehler machte, als er vergaß, die Tür zu verriegeln. Doch schnell wird klar, dass es für Lily kein Zurück zur Normalität gibt. Zu viel ist geschehen, zu tief sind die Wunden, die sie und ihre Familie durch die Entführung davongetragen haben. Schritt für Schritt tasten sie sich in eine mögliche Zukunft, ohne zu ahnen, dass die dramatischste Bewährungsprobe noch vor ihnen liegt. Denn selbst im Gefängnis plant Lilys Entführer bereits, wie er sie, seine Babydoll, für ihren Ungehorsam bestrafen wird ... (quelle: Amazon) 


Als ich den Klappentext von Babydoll gelesen hatte, da wusste ich einfach dass ich das Buch lesen muss, denn schon davon war ich total begeistert. 
Die Geschichte wird aus vier verschiedenen Perspektiven erzählt, einmal von Lily Riser, dann von ihrer Zwillingsschwester Abby, ihrer Mutter Eva und dann von Täter Rick Hanson. Die Charaktere und ihre Gefühle werden in diesem Buch so glaubhaft rüber gebracht, dass ich einige male nach Luft schnappen musste und mir ein paar Tränen wegdrücken musste. 

Im Grunde geht es in dem Buch darum, wie die Protagonisten mit der Situation umgehen, dass Lily wieder da ist. Das Buch zeigt einem, wie sehr sich das komplette Leben ändert, wenn etwas schreckliches, wie eine z.B. Entführung passiert. 

Lily unsere Hauptprotagonistin, ist als junges Mädchen entführt worden und schafft nach 8 Jahren endlich die Flucht. Lily habe ich sofort in mein Herz geschlossen, denn sie ist unglaublich tapfer! Sie kämpft immer weiter und lässt sich nicht unterkriegen. Sie versucht ihre neue Freiheit zu genießen, weiß nur leider nicht genau wie! 
Denn als sie entführt wurde, war sie noch ein Teenager und genau das zeigt sich auch immer wieder. Ist sie in einigen Situation unglaublich stark und tapfer, merkt man in anderen Situationen, dass sie unreif und unsicher ist. 

Die Autorin schafft es mit ihrem Schreibstil, den Leser zu packen und nicht mehr los zu lassen. Besonders gut gefallen hat mir, dass jede Person anders ist. 
Jeder Charakter, hat seine Ecken und Kanten und versucht mit der neuen Situation "richtig" umzugehen.  

Desweiteren fand ich die Wendung und Handlung in diesem Buch unglaublich gut.
Zum Ende kann ich nur so viel sagen, es hat mich fertig gemacht! Denn mit dieser Wendung habe ich überhaupt nicht gerechnet. 

Ich persönlich fand das Buch grandios und kann es nur jedem empfehlen, ihr werdet es ganz bestimmt nicht bereuen. Und für mich steht fest, dass das bestimmt nicht mein letztes Buch von der Autorin war. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen