°{Rezension} Totenhaus von Bernhard Aichner

13:51:00

*Rezensionsexemplar*

Halli Hallo ihr lieben ❤

Heute möchte ich euch gerne "Totenhaus von Bernhard Aichner" vorstellen. Ich habe das Buch vor kurzem vom Bloggerportal bekommen, Vielen lieben dank dafür. ❤
Ich wünsche euch also ganz viel Spaß beim Lesen meiner Rezi. 





Verlag: btb Verlag
Genre: Thriller
Preis: 9,99€
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 416
ISBN:  978-3442714421
Erscheinungsdatum: 14.11.2016


Eine Mörderin auf der Flucht. Brünhilde Blum wacht eines Tages in einem Albtraum auf. Einer der fünf Menschen, die sie umbringen musste, taucht plötzlich wieder auf. Bei einer Exhumierung auf einem Innsbrucker Friedhof werden in einem Sarg zwei Köpfe und vier Beine gefunden. Nur eine Person kommt als Täterin in Frage: die Bestatterin, die die Toten damals eingebettet hat. Blum muss fliehen, und sie muss ihre Kinder zurücklassen. In einem seit zwanzig Jahre leerstehenden Hotel findet sie Zuflucht, an einem Ort, den sie besser gemieden hätte. Bei Menschen, denen sie besser nie begegnet wäre.

Ich habe mich sehr auf den zweiten Band der "Totenfrau -Trilogie" gefreut und muss leider gestehen, dass ich das Buch sehr langatmig fand.

Bereits im ersten Band merkt man, dass es sich der Autor eigentlich viel zu einfach gemacht hat! 
Die Zielpersonen würden viel schnell gefunden und die Morde liefen ohne große Zwischenfälle ab.

Und auch im zweiten Band, gibt es unglaublich viele Zufälle, die alle immer haarsträubender und absurder werden. 
Was mich gestört hat, war Blum ihr Verhalten! 
Im ersten Band ist sie eine starke Frau und im zweiten war sie wie ausgewechselt. 
Sie kam verloren und sehr naiv rüber, was mich als Leser doch verwirrt hat. 

Der Schreibstil von Bernhard Aichner ist mal etwas anderes, was nichts schlechtes ist. Ich finde ihn sehr packend und melancholisch.

Alles in allem möchte ich schon gerne wissen, wie die Geschichte ausgeht und bin doch gespannt auf den dritten und letzten Band. 


klappentext: amazon

You Might Also Like

0 Kommentare