Samstag, 5. November 2016

Die Vermissten

Und plötzlich kannst du dir selbst nicht mehr trauen...



Halli Hallo Du :)

Ich habe von dem Penguin Verlag, das Buch "Die Vermissten" zur Verfügung gestellt bekommen, vielen Lieben Dank dafür :) Ich finde das Cover vom dem Buch wirklich richtig toll ^^




Zum Buch...


Verlag: Penguin
Format: Broschiert
Buchlänge: 272 Seiten
Preis: 13€ eBook 9,99€


Klappentext...


Das grünschwarze Wasser leuchtet geheimnisvoll in der untergehenden Sommersonnenwende. Der Abend könnte nicht schöner sein, als Greta, Alex und Tochter Smilla mit dem Boot zu kleines Insel in der Mitte des Sees fahren. Greta bleibt am Ufer, während die anderen beiden neugierig auf Entdeckungstour gehen. Aber sie kommen nicht mehr zurück. Beunruhigt macht sich Greta auf die Suche - doch von Alex und Smilla fehlt jede Spur...
In ihrer wachsenden Verzweiflung wendet sie sich an die Polizei. Schnell wird klar, dass Gretas eigene Geschichte ebenso ein Rätsel aufwirft wie das Verschwinden ihrer Lieben. Und die Frage: Hat sie etwas damit zu tun?

Meine Meinung...


Der Anfang von dem Buch hat mich sofort in seinen Bann gezogen! Die Geschichte wird aus der Sicht von Greta erzählt.
Die Geschichte fängt spannend an, eine "scheinbar" glückliche kleine Familie, die einen Bootsausflug macht, erlebt einen der schlimmsten Tage ihres Lebens.
Als Alex und Smilla verschwinden, hat man das Gefühl, als würde Greta den Verstand verlieren. Alles ist sehr verwirrend, mal ist sie am Ufer, dann plötzlich in der Hütte und sie weiß nicht einmal genau wie sie dahin gekommen ist. Sie redet wirres  Zeug und man bekommt Einblicke in die Vergangenheit, z.B. das "verschwinden" ihres Vaters oder die Tage mit Alex.
Ich hatte das Gefühl, als sollte man als Leser denken, das Greta psychisch labil ist.

Die verschiedenen Charaktere werden sehr gut beschrieben z.B. wird einem Alex am Anfang als ein sehr sympathischer und attraktiver Mann vorgestellt, was dann passiert und wie es sich dann entwickelt ist unglaublich.
Ich kann nicht nachvollziehen, wieso Greta bei ihm geblieben ist, wie konnte sie sich so von ihm manipulieren lassen? Und wieso hat sie das alles mitgemacht? Sie war/ist doch Schwanger!

Irgendwann ab Seite 180 entwickelte sich das Buch in eine Richtung, wo ich nur noch den Kopf schütteln konnte.
Plötzlich tauchte die Frau von Alex auf, die meines Erachtens psychisch Krank ist!
Denn auch sie lässt sich stark von ihrem Mann beeinflussen, obwohl sie weiß was für ein Monster er ist.
Die komplette Geschichte wird auf den letzten Seiten noch verrückter, als sie eh schon war und lässt mich als Leser nur noch die Augen verdrehen.
Die Momente in der Hütte sind für mich an einigen Stellen nicht nachvollziehbar und sehr unlogisch.

Was ich gut fand war, dass man erfährt, was wirklich mit Greta ihrem Vater passiert ist und warum ihre Mutter so zu ihr ist.

Alles in allem fand ich das Buch okay. 
Ich denke, wenn das Ende anders verlaufen wäre und einige Handlung anders gekommen wären, hätte mir das Buch besser gefallen.






Klappentext: Amazon 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen